Die Naturführerin zeigt Ihnen die Skjern Enge | Sehen Sie den Film hier

Treffen Sie die Naturliebhaberin Sabine in der Skjern Enge

Sehen Sie den Film mit Sabine, die die Natur und Stille in der Skjern Enge liebt.

Sehen Sie mehr Meet Us-Filme hier.

Sabines vier Empfehlungen für die Skjern Enge:

1. Eine Fahrt auf dem Fluss

Den Fluss Skjern Å kann man von vielen Seiten aus betrachten, ich bevorzuge die Betrachtung vom Wasser aus. Im Rahmen meiner Arbeit führe ich Kajaktouren von der Pumpenstation Nord durch. Von dort aus fahren wir hinaus zum Delta und wieder zurück. Diese Touren bieten viele schöne Erlebnisse – Fische, die aus dem Wasser springen, Löffelreiher und Gänse, die über uns hinwegfliegen, die schönen Blüten der Wasserpflanzen und das sanfte Wiegen des Flusses.

2. Zugfähren - wie in guten alten Zeiten

Tun Sie es den einstigen Bauern gleich und überwinden den Fluss mit Hilfe der handbetriebenen Zugfähren. Einst wurden die Zugfähren dazu benutzt Waren und Vieh über den Fluss zu transportieren, doch heute ist es hauptsächlich eine lustige Aktivität für Familien bei ihrem Besuch in dem mannigfaltigen Naturgebiet.

3. Romantik am einzigen Flussdelta Dänemarks

Packen Sie einen Picknickkorb, unternehmen einen Ausflug ins Delta des Skjern Å und sehen die Sonne über dem Ringkøbing Fjord untergehen. Für mich ist es einer der schönsten Abschlüsse eines sonnigen Tages! Das Delta, das an der Mündung des Skjern Å in den Ringkøbing Fjord liegt, ist das einzige in Dänemark.

4. Naturzentren - Wissen über Vögel und Fische 

Das Naturerlebnis in der Skjern Enge wird noch größer, wenn man ein wenig Wissen über die Tiere hat, die in dieser Umgebung leben. Dieses Wissen erhält man bei den beiden Naturzentren. Das Naturzentrum Skjern Å hat eine Ausstellung über den bei Anglern so beliebten Skjern Å-Lachs. Und im Naturzentrum Skjern Enge gibt es eine Ausstellung über die Vögel, die in der Umgebung leben. Diese ist besonders bei Kindern ein Hit.

Teilen Sie diese Seite

Erfahren Sie mehr über Sabine

Sabine ist in Nordseeland geboren und aufgewachsen. Sie probierte in ihrem Leben verschiedene Dinge aus. U. a. arbeitete sie als Englischlehrerin in Thailand, war Soldatin im Jyske Dragonerregiment, fuhr LKW – und hat sogar mit Haien in den Tropen getaucht. Sie ist ausgebildete Lehrerin vom Frederiksberg Seminarium.  

Heute ist Sabine als Naturführerin beim Ringkøbing-Skjern Museum und der Ringkøbing-Skjern Kommune angestellt. Hier arbeitet sie mit der Entwicklung und Vermittlung des Reichtums und der Vielfalt der Natur in Dänemarks geografisch größter Kommune.