Digitale Stadtwanderung | Ringkøbing
Stadtrundgang in Ringkøbing

Stadtrundgang in Ringkøbing

Stadtrundgang in Ringkøbing

Digitale Stadtrundgang in Ringkøbing mit dem Smartphone als Guide

Gehen Sie in den alten Straßen Ringkøbings auf Entdeckungsreise und finden zusammen mit Ihrer Familie die vielen Geschichten, die die Stadt bietet.

Gehen Sie in den alten Straßen Ringkøbings auf Entdeckungsreise und finden zusammen mit Ihrer Familie die vielen Geschichten, die die Stadt bietet. Mit dem Smartphone als Führer bestimmen Sie selbst das Tempo und können die für Sie interessantesten Geschichten auswählen. Bei jedem Stopp auf dem Stadtrundgang finden Sie Bilder und Erzählungen aus vergangenen Zeiten, die sich auf die Stelle beziehen an der Sie sich gerade befinden. Sie erhalten u. a. Antworten darauf, wie Ringkøbing den Stadtbrunnen erhielt und warum zwei große Zementtonnen auf der Treppe vor der Pizzeria in der Algade festzementiert sind.

Sollten Sie unterwegs Lust auf einen Abstecher bekommen, können sie mit Hilfe des GPS Ihres Telefons zum nächsten Stopp finden. Der Stadtrundgang bietet die Möglichkeit eine gute Einführung in die Geschichte der alten Kleinstadt zu erhalten und gleichzeitig gemütliche Stunden mit der Familie zu verbringen. Es wird kein Eintritt verlangt, die Geschichten sind den ganzen Tag über zugänglich und Sie bestimmen selbst das Tempo.

So funktioniert es:

Öffnen Sie App Store oder Google Play auf Ihrem Telefon oder Tablet.

Die App „Emplate” downloaden  

Die App öffnen

Wählen Sie "Ringkøbing Byvandring"

Nun können Sie in Ringkøbing auf Entdeckungsreise gehen.

Im Ringkøbing Museum bieten wir kostenlosen Zugang zum Internet und in der Stadt nimmt die App die Informationen via Bluetooth. Es ist also kostenlos, die App zu downloaden und zu nutzen, auch für unsere ausländischen Gäste.
ACHTUNG Sollten Sie die App nicht auf Ihrem Smartphone finden, ist der Grund dafür, dass Ihr Telefon diese App nicht unterstützt.

Über die App
Die App für den Stadtrundgang wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Ringkøbing-Skjern Museum und Ringkjøbing Handelsforening (Verein der Händler) entwickelt.

Teilen Sie diese Seite