Das Hotel Vedersø Klit kann auf eine lange Geschichte zurückblicken | Lesen Sie mehr

Die Geschichte des Hotels Vedersø Klit

Das Hotel Vedersø Klit kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die es wert ist erzählt zu werden. Das alte Hotel liegt in den Dünen in einer der schönsten Gegenden an der Nordsee. Nur 400 m von der Nordsee entfernt. Gäste aus ganz Dänemark und Deutschland pilgerten jeden Sommer hierher, um in der Sonne und dem Meer zu baden.

Das Hotel Vedersø Klit wurde 1927 vom dänisch-amerikanischen Thorvald Nygaard erbaut.  Thorvald lebte früher in der Großstadt Seattle im Norden der USA. Deshalb wurde das Hotel „Hotel Seattle“ getauft. 1934 übernahm ein junger Zimmermann mit seiner Frau das Hotel. Es war das Ehepaar Elna und Christian N. Larsen und sie führten das Hotel knapp 40 Jahre. Das Ehepaar taufte das Hotel um in Hotel Vedersø Klit.

Ein modernes Badehotel an der Nordsee

Obwohl das Paar über keine Erfahrung mit der Führung eines Hotels verfügte, hatten Sie großen Erfolg und Hotel und Umgebung blühten auf, besonders im Sommer. Hier gab es viele Gäste, Angestellte, Leben und frohe Tage. Und nicht wenige gestrandete Seemänner erhielten im Laufe der Jahre Obdach nach Schiffsunglücken auf der Nordsee.

1936 beantragten die Hoteleigentümer das Schankrecht. Der Gemeinderat stand dem positiv gegenüber, doch besonders ein Bewohner versuchte die Pläne zu durchkreuzen. Der landesweit bekannte Dichter und Pfarrer in Vedersø, Kaj Munk, war nämlich strikt gegen das Schankrecht. Und er forderte seine Gemeindemitglieder direkt dazu auf, gegen die Schankerlaubnis zu stimmen. Deshalb wurde aus der Schankerlaubnis erst einmal nichts.

Aufruhr der Hotelgäste

Nicht alle Gäste akzeptierten das Verkaufsverbot von Alkohol im Hotel. 1938 wohnte der machtvolle Amtmann aus Ringkøbing zusammen mit seiner Frau im Hotel. Sie verlangten jeden Tag zum Mittagessen ein Bier. „Es ist mir egal – sie können ja einen Kasten auf meine Rechnung kaufen.“, kam es trotzig vom Amtmann. Das tat der Hotelinhaber dann auch – einem Amtmann widerspricht man nicht. Die anderen Gäste waren mit dieser Sonderbehandlung überhaupt nicht zufrieden und ein stillschweigender Protest breitete sich im Speisesaal aus. Dieser lief ganz einfach darauf hinaus, das man seinen eigenen Flachmann mitbrachte und etwas davon in den Kaffee tat, wenn die Gäste meinten, dass der Hotelinhaber es nicht bemerkte.    

Der Dichter und Pfarrer setzte seinen Widerstand fort

Als der Hotelbesitzer, Christian Larsen, fünf Jahre später nochmals versuchte die Schankerlaubnis zu erhalten, war es wieder ein gewisser Pfarrer Munk der das vereitelte. Von seiner Kanzel aus sagte Munk: „Sollte Larsen vom Hotel eine Schankerlaubnis erhalten, bin ich nicht mehr Pfarrer in Vedersø.“

Als die Bewohner über die Schankerlaubnis abstimmen sollten, war Pfarrer Munk den ganzen Tag im Wahllokal anwesend. Aufgrund seiner Macht und Position in der örtlichen Gemeinschaft gelang es ihm, ein weiteres Mal die Schankerlaubnis für das Badehotel zu verhindern. Erst 1950 konnten die Gäste im Hotel Vedersø Klit ihr Bier rechtmäßig zum Mittagessen genießen.

Eine neue Ära

1973 übereigneten Christian und Elna Larsen das Hotel ihrer Tochter und ihrem Schwiegersohn. 1977 war es dann Zeit für eine Modernisierung und einen Ausbau des schönen Hotels am Ufer der Nordsee.  Die neuen Eigentümer ließen 36 neue Zimmer, einen Außenpool und eine neue Küche bauen. Der Anbau wurde jedoch zu teuer und das Paar musste das Hotel verkaufen. Die Gewerkschaft für Pädagogen, BUBL, übernahm das Gebäude. Es wurde in den Jahren danach primär als ein gutbesuchtes Konferenzzentrum genutzt. Ende der 90er Jahre erhielt das Hotel wieder einen neuen Besitzer. Und in den folgenden Jahren wurde es von verschiedenen Leuten geführt. Seit 2016 ist das Badehotel wieder geöffnet. 

Teilen Sie diese Seite

Der freigiebige Schriftsteller und Pfarrer Kaj Munk

Der freigiebige Schriftsteller und Pfarrer Kaj Munk

Lesen Sie die Geschichte des bekannten dänischen Verfassers und Pfarrers, der den größten Teil seines Lebens in Verdersø wohnte.